kugel
logo
glanzlichter de
Teis (960 m) liegt ideal für Wanderfreunde. Der Mittelgebirgsrücken bietet Panoramablicke hinunter auf die Rebhänge des Eisacktales, auf die mächtigen Zillertaler Alpen und hinein in die Dolomitenkulisse des Villnösser Tales. Gepflegte Wanderwege führen zu jeder Jahreszeit durch reizvolle Landschaften.

dorf teis

Wanderwellness

heiliggrabWandern hier ist mehr als nur Entspannung:
Die angenehmen Klimaverhältnisse des Mittelgebirges, die intensive Begegnung mit dem eigenen Körper und die spirituellen Kostbarkeiten in Kirchlein und Bildstöcken am Wegesrand machen das Wandern in Teis zum ganzheitlichen Erlebnis.
Hier spürt man, dass Mensch und Umwelt noch eins sind.


Geopfade

messnerlackeDie drei kurzen Erlebniswege starten vom Mineralienmuseum in der Dorfmitte. Sie zeigen die geologischen und botanischen Eigenheiten der Umgebung auf. Lassen Sie sich auf interessante Entdeckungen ein!


Wanderung zum Schürfstollen - Fundort der Teiser Kugeln - Summ- und Klangsteine (ca. 1:00 h)

Über den Vereinshausplatz mit Trinkwasserbrunnen aus Granit und Bruchsteinmauer an der Kirche vorbei, bergseitig mit interessanten geologischen Aufschlüssen und Informationstafeln zur Geologie und Botanik fast ebenen Weges bis hinter die »Lahne« (Weg Nr. ıı) zum Rastplatz mit Blick auf das Dorf. Ein Teiser-Kugel-Schürfstollen, »Summ-« und »Klingende Steine« laden zum Verweilen und Experimentieren ein.

geopfad 1

Auf botanischem Lehrpfad zum Wetterkreuz, zur »Rayéta« und über die »Råste« (ca. 1:00 h)

Abzweigung oberhalb der Kirche entlang des botanischen Lehrpfades mit Informationstafeln zu Bäumen und Sträuchern. Nach etwa 400 m Abstecher in Richtung Süden über die Gemeindeweide (artenreiche Steppenheide) zum Teiser Wetterkreuz mit der »Rayéta«. Zurück über die »Råste« (Weide mit Vieh- Rastplatz und alten Lärchen). Auf Weg Nr. ı abwärts durch trockenen Föhrenwald auf andesitischem Tuff- und Lavagestein zum Weg Nr. ıı.

geopfad 1

Rundgang am Teich »Mesner Låcke« Geologie zum Angreifen (ca. 0:30 h)

Über die Brunngasse (Brunnen aus einem Granitfi ndling, mit Trinkwasser, Sitzbänken und einer jungen Weißbuche) nordwärts zum schönen, zwischen Wiesen gelegenen Beregnungsteich. Um das Gewässer ist ein Rundweg angelegt (kinderwagen- und rollstuhltauglich). In drei Bereichen laden Bänke ein, sich zu entspannen, den Tanz der Libellen zu verfolgen und den Fröschen zu lauschen. Gesteinsbrocken an der Ostseite erzählen von der Geologie des Gebietes. Zurück auch über den Spielplatz »Kårrner Waldele« und Schelmbühl.

geopfad 1

Spaziergang auf den Heilig-Grab-Hügel Panorama und Geologischer Überblick (ca. 0:20 h)

Ein geschichtsträchtiger Hügel mit einer Hl.-Grab-Kapelle und Schützengräben mit Felsenbunker aus dem 1. Weltkrieg. Die Aussicht reicht von den Geislerspitzen über Raschötz, Rittnerhorn, Latzfonser Kreuz, Radlsee bis zu den Zillertaler Alpen. Panoramatafeln geben Hinweise zu den umliegenden Ortschaften, Bergen und zur geologischen Beschaffenheit der Umgebung.

geopfad 1


Folder "Geopfade"

Klicken Sie auf das Bild um online im Folder zu blättern oder laden Sie den Folder "Geopfade" als PDF-Datei herunter.
INFO
: Die Begleit-Folder liegen vor dem Museum auf.

geopfade geopfade geopfade geopfade

Rundwanderungen

teisRund um das Mineralienmuseum Teis finden Sie eine Vielzahl an Wanderwegen.

Klicken Sie auf die jeweilige Karte um diese detailiert anzuzeigen.

Historische Rundwanderung (ca. 4:00 h)

Von Albeins gehts den Forstweg Nr. 9 entlang, aufsteigend zum Kasseroler Hof - einem urgeschichtlichen Siedlungsplatz - in den Schneggenbach- Graben, über einen kurzen Waalweg zu einem Teich und nach Teis. Der Weg Nr. 11 führt über den Nafner Wetterkreuz- Hügel vorbei an einer geschützten altehrwürdigen Edelkastanie und zum St. Bartholomäus Kirchlein im Streuweiler Nafen. Auf dem mittelalterlichen Begräbnisweg Nr. 4 geht es abwärts zum Totenstein und zu den “Eislöchern”, dann durch Obstgüter zurück nach Albeins.

karte rundwanderung

Gratschenberg- Rundgang (ca. 2:00 h)

Landschaftlich reizvolle Rundwanderung mit schönem Ausblick auf den Brixner Talkessel. Neben vier Überquerungen von kleinen Bächlein im schattigen Fichten-Mischwald erwarten den Naturfreund das “Brünnl” unterm Ölberg am Schneggenbach, die Idylle des Stallbodens und ein von Teiser Grundschülern gestalteter botanischer Lehrpfad.

karte rundwanderung

Große Joch-Runde (ca. 5:00 h)

Von Teis wandert man auf dem Weg Nr. 11 zur “Lahne”, dann steil ansteigend zum Miglanzer Hof und vorbei an der St. Valentinskirche mit ihrem wertvollen Flügelalter bis St. Peter. Auf dem Weg Nr. 30 geht es weiter zum Bergkirchlein von St. Jakob, dann zu den Joch-Höfen mit der Jausenstation Moarhof. Vom Jochkreuz führt der Weg Nr. 30A hinab zum Teiser Wetterkreuz- Hügel mit prächtigem Rundblick übers Dorf und das mittlere Eisacktal.

karte rundwanderung

Spaziergang am Heilig-Grab-Hügel (ca. 0:20 h)

Eine geschichtsträchtige Anhöhe am südlichen Dorfrand mit einer Hl.-Grab-Kapelle und Schützengräben mit Felsenbunker (1. Weltkrieg). Durch seine sonnige Lage, seine artenreiche Steppenheidevegetation ist der Heilig-Grab-Hügel der ideale Lebensraum für zahlreiche Schmetterlingsarten und Vogelfamilien. Die Aussicht reicht von den Geislerspitzen über Raschötz, Rittnerhorn, Latzfonser Kreuz, Radlsee bis zu den Zillertaler Alpen. Das mittlere Eisacktal und die umliegenden Dörfer, wie Gufidaun, Villanders und Feldthurns, liegen ausgebreitet vor dem Betrachter. Auch mit Kinderwagen zugänglich.

karte rundwanderung

Folder "Rundwanderungen"
Klicken Sie auf das Bild um online im Folder zu blättern oder laden Sie den Folder "Rundwanderungen" als PDF-Datei herunter
INFO: Die Begleit-Folder liegen vor dem Museum auf.

rundwanderung rundwanderung rundwanderung rundwanderung

Aktuell

kugelsuche

Teiser Kugeln suchen mit Paul Fischnaller

Freitag, 21.07. um 9.00 Uhr

Dienstag, 25.07. um 9.00 und 14.00 Uhr

*Anmeldung erforderlich!

------------------------------------------------

Eigenbauwein- Verkostung im Felsenbunker

 Freitag, 21.07.2017 um 20.00 Uhr

In Zusammenarbeit mit den Bauern von Teis

 eigenbauweinverkostung

Öffnungszeiten

Vom Sonntag vor Ostern bis Sonntag nach Allerheiligen:
9. April bis 5. November 2017

Dienstag bis Freitag:
10.00 - 12.00 / 14.00 - 16.00 Uhr
Samstag und Sonntag:
14.00 - 17.00 Uhr
Montag: Ruhetag

Führungen nach Anmeldung

Eintritt:
Erwachsene: 5,00 Euro
Kinder von 6 bis 15 Jahren: 2,00 Euro
Gruppen ab 15 Personen: 4,00 Euro
Schulklassen: 1,50 Euro

April und Mai: Sonntags pro Familie nur 10,00 Euro Eintritt
Gesamter Bereich mit normalem Rollstuhl befahrbar (Parterre)

Auskunft:
Tel. +39 0472 844 522
Fax +39 0472 844 544
info@mineralienmuseum-teis.it

© geiger-webdesign.com